Startseite » Wimpernverlängerung | So bekommst Du einen verführerischen Augenaufschlag

Wimpernverlängerung | So bekommst Du einen verführerischen Augenaufschlag

Verführerisch lange und dichte Wimpern – das ist der Traum fast jeder Frau. Ich habe die Wimpernverlängerung getestet. Wie es funktioniert, und auf was Du achten musst erfährst Du in diesem Blogpost.

Eine günstige Alternative?

Deine Wimpern sind zu dünn, zu hell oder einfach nur zu kurz. Viele Frauen sind mit ihren Wimpern nicht zufrieden. Eine mögliche Lösung ist die Wimpernverlängerung oder Wimpernverdichtung. Die günstige Variante sind künstliche Wimpern aus der Drogerie zum selbst kleben. Der Nachteil ist, dass die Wimpern nur einen Tag halten, und das Anbringen ein ruhiges Händchen und viel Geduld benötigt. Und hast Du nicht exakt geklebt, sieht es nach Maskerade zu Fasching aus. Also nicht besonders Alltagstauglich.  

Ich habe mich für die kostspieligere Variante der Wimpernverlängerung mit EXTENSIONS entschieden. 

Studiosuche

Bevor ich mich für eine Wimpernverlängerung entschieden habe, habe ich mich im Internet über Techniken, Preise und mögliche Risiken informiert. Ein Artikel verwies darauf, dass wenn man unsicher ist, sich ein paar Probewimpern setzen lassen soll. Das war für mich ein wichtiger Hinweis. Durch meine empfindlichen Augen war ich mir in der Tat unsicher, ob ich den Kleber mit dem die Wimpern aufgeklebt werden vertrage.  Also suchte ich mir über Google mein erstes Studio (ein Kosmetikstudio) und fragte telefonisch an, ob man mir ein paar Probewimpern setzen könnte. Und ich wurde prompt enttäuscht! Die Reaktion des Studios: Nein, wir machen das nur komplett. 

Schlecht für das Studio! Durch ein bisschen Entgegenkommen kann man eine neue Kundin langfristig an sich binden! Und gerade bei Wimpernverlängerungen solltest Du alle 3 – 4 Wochen zum Auffüllen gehen.

Mein zweiter Versuch war dann von Erfolg gekrönt. Schon am Telefon wurde mir zugesichert, dass mir selbstverständlich erst ein paar Probewimpern gesetzt werden können. Super! So entschied ich mich für das Studio Wimpern-Klimpern in Ginsheim-Gustavsburg. Der Salon ist spezialisiert auf Wimpern und Nägel. 

Achte also darauf, dass Dir jederzeit die Möglichkeit gegeben wird ein paar Probewimpern zu setzen. Und ein Studio, das sich auf Wimpern spezialisiert hat, gibt Dir die Gewissheit dass Du Dich in erfahrene Hände begibst.

Die Technik

Einzeltechnik: hier wird eine synthetisch hergestellte Wimper einzeln auf die eigene Wimper geklebt. Es gibt sie in unterschiedlichen Biegungen, Stärken, Längen und Farben. 

Volumentechnik: auch diese Wimper wird auf die eigene Wimper aufgebracht. Diese Wimpern sind jedoch feiner und leichter als die Wimpern der Einzeltechnik. Durch ihren Fächerffekt entsteht so noch mehr Fülle und Volumen. Das begründet auch den etwas höheren Preis.

Der Probetermin

An meinem ersten Termin wurde ich über die Techniken aufgeklärt und konnte mir die verschiedenen Ausführungen von Wimpern anschauen.

Dann durfte ich mich bequem auf eine Liege legen und die Augen schließen. Wichtig ist, dass Du ungeschminkt kommst und keine Kontaktlinsen trägst. Der untere Wimpernkranz wird mit Pads abgedeckt (das verhindert auch, dass Kleber ins Auge gerät), und dann kann es los gehen. Nach ca. 30 Minuten war ich an jedem Auge um ca. 30 Wimpern reicher! Als ich dann die Augen öffnen durfte war der Effekt alleine schon mit 30 Wimpern verblüffend. Wimpern-Klimpern sag ich Dir! Schon war ich von der Wirkung überzeugt und vereinbarte für 4 Tage später einen Folgetermin.

Der 2. Termin

Für mich der 2. Termin, aber die eigentlich erste große Behandlung. Nach 4 Tagen Probeklimpern konnte ich keinerlei allergische Reaktionen auf den Kleber feststellen. Allerdings musste ich feststellen, dass ich schon einige Wimpern verloren hatte. Hier hatte der Kleber nicht richtig gehalten, da ich mich vor dem ersten Termin mit ölhaltigen Reinigungstüchern abgeschminkt hatte. Diesen Fehler habe ich beim 2. Termin natürlich nicht mehr gemacht.

Die richtige Behandlung dauert zwischen ein und zwei Stunden. Ziel ist es möglichst alle Naturwimpern einzeln mit einer künstlichen Wimper zu bekleben. Für mich war das Stillhalten nicht so einfach. Nach ca. 45 Minuten wurde ich schon unruhig. Ja, man sich sich schon daran gewöhnen, dass dir jemand am Auge rum hantiert. Allerdings war Annika, die Besitzerin von Wimpern-Klimpern, sehr vorsichtig und hat sich wirklich Zeit für mich genommen. Vielen Dank für Deine Geduld! 

Wenn Du also nicht so empfindlich bist wie ich, kannst Du Dich entspannt zurücklehnen, für die Dauer der Behandlung schlafen und dann mit einem neuen verführerischen Augenaufschlag wieder aufwachen. 

Nach ca. 1 Stunde und 15 Minuten war mein Frauentraum dann verwirklicht. Ich muss erwähnen, dass bei mir nicht alle Wimpern gesetzt wurden die möglich gewesen wären. Ich konnte einfach nicht mehr still halten 🙂 Aber das Ergebnis überzeugt trotzdem! Schaut hier den Vorher-, Nachher-Vergleich:

Der Vorher- und Nachher-Vergleich

 

Die Pflege

Nach der Behandlung hat mir Annika Tipps zur Pflege gegeben, ein Wimpernbürstchen für die Handtasche sowie Reinigungsgel und Make-up Remover.

Das solltest Du auf jeden Fall beachten:

  • Die ersten 48 Stunden nicht heiß duschen und keine Saunagänge, damit der Kleber optimal aushärten kann.
  • Keine Make-up Entferner auf Ölbasis verwenden
  • Maskara ist eigentlich nicht mehr nötig. Wenn Du nicht darauf verzichten willst, dann keine wasserfesten Produkte.
  • Keine Wimpernzange verwenden
  • Zur regelmäßigen Reinigung der Wimpern sollte spezielles Reinigungsgel verwendet werden.
  • Regelmäßig die Wimpern mit dem Wimpernbürstchen kämmen und in Form bringen.
  • Regelmäßig Nachfülltermine wahrnehmen. Der empfohlene Abstand liegt zwischen 2 bis zu 5 Wochen. Je länger Du wartest, desto teurer wird der Nachfülltermin. Meine Erfahrung zeigt, dass man am besten im 3-Wochen-Rythmus nachfüllen lässt. Dann fallen die Lücken noch nicht so auf.
Wimpernbürstchen & Pflegeanleitung
Make up-Remover & Reinigungsgel von Luxuslashes

 

 

 

 

 

 

 

Die Kosten

Wenn Du Dich für eine Wimpernverlängerung entscheidest, musst Du Dir im Klaren sein, dass Du Dich für längere Zeit an ein Studio bindest. Die nicht geringen Erstbehandlungskosten machen sich nur bezahlt, wenn Du die Wimpern auch auf Dauer behalten möchtest. 

Die Preisspannen der Studios sind sehr unterschiedlich. Und natürlich sind hier keine Grenzen gesetzt. Klar, wir reden bei einer Wimpernverlängerung oder –verdichtung absolut von einer „Luxusbehandlung“. Aber trotzdem war für mich zur Entscheidungsfindung schon ein stichhaltiges Argument, dass die Kosten im vertretbaren Rahmen liegen.

Kosten für meine Erstbehandlung mit Einzeltechnik: 160 €

Auffülltermine je nach Wochenabstand zwischen 50 € und 115 €.

Die Preise können variieren, je nachdem für welche Technik Ihr Euch entscheidet.

Übrigens ist die Wimpernverdichtung auch eine tolle Möglichkeit für Krebspatienten ausgefallene Wimpern zu ersetzen.

Ich hoffe Dir hat mein Post gefallen?! Hast Du selbst Erfahrungen mit Wimpernverlängerungen gesammelt? Dann freue ich freue mich über Deine Kommentare!

 

 

 

Photos by Wimpern-Klimpern & FashionSecco

Dieser Beitrag ist nicht Werbefinanziert.

Ich freue mich auf Deine Bewertung:

Kommentar verfassen