Startseite » 4 Designer – 4 Looks | Lass Dich zum Nachschminken inspirieren

4 Designer – 4 Looks | Lass Dich zum Nachschminken inspirieren

4 exklusive Designer – 4 außergewöhnliche Looks. Die Looks der Berliner Fashion Week, die Dich zu den schönsten Make-ups inspirieren.

 

Das bunte Leben – gesehen bei James Wu

Jason Wu hat mit seinen Entwürfen nicht nur Michelle Obama verzaubert, sondern auch die deutsche Hauptstadt: Hatte er die ehemalige First Lady erst im Januar noch in stilvolles Marsala gehüllt, orientiert er sich nun mit kräftigen Farbakzenten am Prinzip des Colour Blocking. Gerade auf den Nägeln ist dieser Trend nach wie vor sehr angesagt und leicht tragbar. So muss man sich bei der Maniküre nicht mehr für eine Farbe entscheiden, sondern kann gleich zwei oder mehrere Töne wählen. Ob dabei die Nägel verschiedenfarbig lackiert werden oder nur der Nagelmond in einem anderen Ton hervorgehoben wird, bleibt der eigenen Kreativität überlassen.

 

Alarmstufe Rot – gesehen bei Ewa Herzog

Ewa Herzog eröffnete ihre Show mit einem feuerroten bodenlangen Dress, das alle Blicke auf sich zog. Und nicht nur in der Mode ist Rot der Hingucker schlechthin – die Powerfarbe mit Signalwirkung zeigt in all ihren Abstufungen und Facetten, dass sie sowohl weiblich verführerisch als auch selbstbewusst und dominierend sein kann. Ob leuchtendes Signalrot, tiefes Kaminrot, satte Burgund- und Bordeauxnuancen oder dunkles, beinahe ins Braun übergehendes Rot – auf Nägeln und Lippen haben Frauen die Qual der Wahl! Doch auch als Lidschatten oder Rouge müssen die Nuancen nicht ausgespart bleiben. Rote Lippen sind zwar immer elegant und sexy, doch wer sich unsicher ist, greift lieber zu rotem Nagellack – denn dieser kleine Schönmacher landet (direkt hinter dem Lippenstift) auf Platz 4 der Lieblings-Kosmetikprodukte der Frauen.

 

Zurück zur Natur – gesehen bei Marcel Ostertag

Bei all der Farbvielfalt, die die Entwürfe auf der Fashion Week mit sich bringen, ist alles, was jetzt noch fehlt, eine weitestgehend natürliche Farbpalette, deren Töne sich miteinander kombinieren lassen und für dezente Make-ups und Stylings sorgen. Mit Marcel Ostertag erfüllt sich der Wunsch, vermutlich nicht zuletzt, weil sich der gebürtige Berchtesgadener dabei tatsächlich an der Natur orientiert. Die Entomologie stand wohl Pate, denn zahlreiche Entwürfe verfügen über Insektenprints in Form von Eintagsfliegen und Skarabäuskäfern… Ein transparentes bodenlanges Kleid in zauberhaftem Nude fällt dabei jedoch besonders ins Auge. Sie eignet sich hervorragend für einen extra-natürlichen Look, bei dem man zwar geschminkt ist, aber dennoch ungeschminkt-makellos wirkt.

 

Black Beauty – gesehen bei Maisonnée

Das Modehaus Maisonnée vertraut mit seiner Couture auf klassisch Bewährtes: Denn neben Farben wie Beige, Braun und Weiß steht vor allem Schwarz im Vordergrund der Kollektion – die ideale Farbe, um die Augen mit Hilfe von Kajalstift und Eyeliner in Szene zu setzen, denn wer kann schon strahlenden Augen mit verführerisch langen Wimpern widerstehen? Doch neben Eyeliner, Kajal und Mascara ist auch Lidschatten ein unverzichtbares Tool, um die Augen zum Strahlen zu bringen. Mit pearlfarbenen, metallischen Satin-Tönen sorgt man für einen subtilen Glow – gerade im Sommer ein echter Hingucker!

 

Ich hoffe, dass ich mit dem ein oder anderen Produkt-Tipp Deinen Geschmack getroffen habe. Viel Spaß beim Nachschminken!

xxx

Eure Angélique von FashionSecco

Text: beautypress.de
In diesem Beitrag sind Werbe-/Affiliatelinks vorhanden.

Ich freue mich auf Deine Bewertung:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.